Rechnen mit Quintus

Für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren bietet die App „Rechnen mit Quintus“ der Cornelsen Verlag GmbH ein ansprechendes, kleines Übungsprogramm für Kinder, die ihre Rechenfertigkeiten der ersten Klasse verbessern und trainieren möchten. Es ist leicht zu bedienen und passt automatisch die Schwierigkeit der Leistung an, was die Übungsmotivation aufrecht erhält. Sie ist für durchschnittliche Rechner gut, schwächere erhalten keine visualisierten Hilfen zur Veranschaulichung und sollten auf Alternativen ausweichen.

Lernbereiche
  • Ergänzen von Zahlenreihen im Zahlenraum 1-10, sowie 1-20
  • Additionsaufgaben im Zahlenraum 1-10 und 1-20
  • Subtraktionsaufgaben im Zahlenraum 1-10 und 1-20
Umsetzung

Die Menüführung ist angenehm übersichtlich und für Schulanfänger leicht zu bedienen. Da alle Anleitungen vorgelesen werden, können auch Kinder ohne Lesekenntnisse gut damit üben.

Der Übungsaufbau ist so gestaltet, dass man jederzeit einen der oben genannten Bereiche frei wählen kann, was sinnvoll ist, um die gewünschte Rechenart anwählen zu können. Innerhalb dieser Aufgabengruppen bietet das Programm die Aufgaben adaptiv an, das bedeutet, dass nach erfolgreicher Lösung schwierigere Aufgaben automatisch folgen, so wird Langeweile vermieden.

Die Illustrationen sind sehr liebevoll gestaltet und bilden einen ruhigen Übungshintergrund.

Lernaufbau

Im Übungsaufbau zeigt sich, dass die App nicht für Kinder mit Rechenschwierigkeiten gedacht ist. Es werden keine Visualisierungen mit Punkten oder ähnlichem dargeboten, die rechenschwachen Kindern eine notwendige und auch sinnvolle Hilfe sind. Daher ist es eher gut für Kinder, die nur ein Training benötigen.

Der Aufbau der Übungsbereiche ist so gestaltet, dass leichtere Aufgaben zu Beginn gestellt werden und mit Zunahme der richtig gelösten Übungen sich bei folgenden Aufgabendurchgängen der Schwierigkeitsgrad automatisch erhöht. Diese Anpassung ist sinnvoll, um die Motivation aufrecht zu erhalten. Denn die Lernmotivaion bleibt am besten erhalten, wenn die Aufgaben gerade noch gelöst werden können, nicht zu schwer oder zu leicht sind und das macht diese App wirklich gut. Hier folgen z.B. Rechenaufgaben ohne Zehnerübergang solche mit Zehnerübergang.

Zur Fehlerrückmeldung: Es gibt leider keine Zusammenstellung der Fehler oder der ungelösten Aufgaben. Es lässt sich nur durch eine Ansammlung von Fischen im Aquarium erkennen, wie weit das Kind im Programm fortgeschritten ist. Jede Rechenrunde hat 20 Aufgaben und durch richtiges Lösen öffnen sich insgesamt fünf Muscheln, die sich wiederum in einen Meeresbewohner eintauschen lassen. Schade, dass sich das Kind das nicht selbst auswählen darf, das wäre noch ein höherer Anreiz  ;-). Eine hübsche Idee ist, dass die Meeresbewohner im Aquarium durch Anstupsen wegschwimmen und Blasen machen. Wer jedoch an stärkere Belohnungen gewöhnt wurde, wird diese hier vielleicht etwas vermissen.

Gut ist, dass falsche Antworten direkt als solche kenntlich gemacht werden und wurde eine Aufgabe zum dritten Mal falsch gemacht, werden die Lösungen angezeigt. Allerdings erhält das Kind keine Rechenhilfen und die Präsentation der Lösungsaufgaben in einer Aufgabengruppe wirkt etwas unübersichtlich.

Kindersicherheit: Die Übungsapp wird ohne Internetzugang genutzt und bietet keine versteckten, unerwünschten Links oder App-In-Käufe, daher ist sie auch absolut bedenkenlos einsetzbar.

App Details

Herausgeber: Cornelsen Verlag GmbH
Preis: ab 1,99€
Erscheinungsdatum/Aktualisiert: 12.07.2016
Lerndauer: Ohne zeitl. Begrenzung
Systemvoraussetzungen: IOS 9.0 oder neuer. Kompatibel mit iPad, iPhone, iPod touch
Getestet auf: iOS 10.2
Getestete Version: 1.1.0

Bezugsquellen

iPhone, iPad:

Rechnen lernen mit Quintus
Rechnen lernen mit Quintus
Preis: 2,29 €

Android:

Rechnen lernen mit Quintus
Rechnen lernen mit Quintus
Preis: Kostenlos

Rechnen mit Quintus
Kleines Übungsprogramm für Erstklässler
Methodisch/ didaktisch sinnvoll85%
Lernniveau anpassbar100%
Selbsterklärend80%
Kindersicherheit 100%
Preis/ Leistung90%
Nachhaltigkeit/ Rückmeldung an Eltern50%
Positives
  • Ansprechende Gestaltung/Struktur
  • Selbsterklärend
  • Lernniveau automatisch adaptiv
Negatives
  • Ungenaue Elternrückmeldung
  • Keine Lernhilfen / Visualisierungen
84%Gut

Über den Autor

Jutta Hüning
Redakteurin

Seit 19 Jahren praktizierende Lehrerin und Multimediaberaterin mit Freude am Entdecken der Möglichkeiten des individualisierten Lernens mit digitalen Medien.