ABC der Tiere

Mit dieser App „ABC der Tiere“ des Mildenberger-Verlages wurde ein sehr ansprechendes, abwechslungsreiches Trainingsprogramm geschaffen, das die Kinder im Prozess des Lesen- und Schreibenlernens in spielerischer Weise parallel zum Unterricht in der Schule sinnvoll unterstützt.

Die in der App angewandte Silbenmethode zielt auf die Gliederung von Wörtern in Silben und trainiert das Bewusstsein für den Aufbau der deutschen Wörter. Die Fähigkeiten, die mit der ABC der Tiere – App trainiert werden, dienen der Entwicklung des Lese – und Rechtschreibverständnisses in hohem Maße. Hiermit können Kinder (6-8 Jahre) ihre Lesefähigkeiten aufbauend auf dem Schulunterricht mit der Silbenfibel – „ABC der Tiere“ auch zuhause trainieren. Diese App wurde ausgezeichnet mit dem „Comenius EduMedia Siegel 2016“.

Lernbereiche
  • Fibeltext silbenweise mitlesen/anhören
  • Silben erlesen
  • Gebärdensprache zu den einzelnen Lauten erkennen und zuordnen
  • Silben schreiben
  • Silbenanzahl klatschen
  • Silben innerhalb eines Wortes lokalisieren, heraushören
  • Häuschen-Rechtschreibmethode
  • Silben-Schieber: Starter, Klinger, Stopper
  • Entwicklung phonologischer Bewusstheit
  • Sinnentnehmendes Lesen
Umsetzung

Zwei Knetfiguren Sil & Ben erklären kindgerecht die Funktionsweise des Programms und der Aufgaben. Sie sind von jeder Seite aus sofort erreichbar.

Die Illustrationen sind ansprechend kindgerecht, in sanften Tönen gemalt und geben ein ruhiges, ansprechendes Bild ab. Es sind einige Details auf der Fibelseite zu entdecken, aber die Gestaltung der Aufgaben geben einen ablenkungsarmen Hintergrund für ein konzentriertes Arbeiten, ohne zu sachlich zu wirken. Dies ist besonders für leicht ablenkbare Kinder sehr hilfreich.

Die gut strukturierte App ist für drei angemeldete Anwender gedacht. In den Voreinstellungen können die in der Schule verwendete Fibelausgabe, Erklärfunktionen, Musikoption bei Spielen, sowie die Vorschaltung von Lesetexten vor den weiteren Übungen eingestellt werden. Hier lassen sich auch die Benutzer wechseln bzw. die Namen eines Nutzers eintragen. Bei sehr „findigen“ und ablenkungsbereiten Kindern wäre ein geschützter Einstellungsbereich sinnvoll.

Auf der Startseite sind alle Silbenfibel-Seiten über die Register am oberen Bildrand gezielt anwählbar. Auf den Registerkarten sind bis zu 9 Doppelseiten aus der Fibel in Miniatur zu sehen. Hier finden die Kinder leicht die in der Schule bearbeitete Seite.

Falls frei gearbeitet wird, benötigt das Kind eine Anleitung wie die Reihenfolge sinnvoller Weise eingehalten wird, nämlich zeilenweise oben beginnend von links nach rechts. Da die Erstklässler in aller Regel noch Schwierigkeiten mit den Zahlen oder sogar Ziffern haben, wäre eine farbige oder mit Symbolen versehene Registerkarte hilfreich.

Zu jedem neuen Buchstaben in der Fibel kommen jeweils gleich aufgebaute sehr sinnvolle, spielerische Übungsaufgaben, die sich durchgehend wiederholen und mit zunehmendem Umfang erweitern, bzw. erschweren.

Sobald das Übungsprinzip bekannt ist, kann zunehmend selbstständig damit gearbeitet werden. So könnte man z.B. zuhause die in der Schule bearbeitete Fibelseite ansteuern und dann das Kind daran üben lassen. Hier spielt es keine Rolle, mit welcher Übung oder welchem Spiel es beginnt. Man könnte einfach eine „Spielzeit“ oder Aufgabennummer(n) gemeinsam festlegen.

Lernaufbau

Die Menüführung ist – einmal erklärt – grundsätzlich recht einfach und alle Aufgaben werden in Textform dargeboten und vorgelesen. Da die Anweisungen zu den Übungen sehr ausführlich sind und nicht durch eine Animation vorgemacht oder unterstützt sind, ist es eher eine gute Anleitung für die Eltern zuhause, die ihren Kindern dann gut helfen können. Das Kind kann jederzeit von Seite zu Seite und von Aufgabe zu Aufgabe „springen“. So kann es, wenn es bereits mehr lesen kann, selbstständig weiterarbeiten und üben. Allerdings besteht bei der Menüführung die Gefahr, von einer Aufgabe zur nächsten zu springen, ohne sie ganz zu durchlaufen. Das müsste dann von den Eltern oder Lehrkräften entsprechend im Auge behalten werden, was nicht immer leistbar ist.

Die Kinder können mit einem Lesetext aus der Lesefibel, der vorgelesen werden kann, beginnen, lelbst zu lesen. Mit einem Tipp auf die Lesefläche erscheint das zu Lesende Silbe für Silbe nacheinander. Diese Darbietungsform ist besonders für Leseanfänger gut geeignet, die noch unsicher in der Leserichtung sind. Audio-visuelle Sprachkontrolle gibt es nicht, das Kind erhält leider in jedem Fall eine Belobigung durch eine begeisterte Stimme, was dann vielleicht „Schummlern“ ein schlechtes Gewissen macht.

 

Sehr hilfreich ist die Anleitung zur Gebärdensprache, indem den Lautbildern der passende Buchstabe zugeordnet werden muss. Ebenso gut sind die Übung zu den Silbenbögen, wo das Wort auch nochmal langsamer und deutlicher vorgesprochen werden kann. In dieser App wird das Kind dazu aufgefordert, genau hinzuhören, das Wort nachzusprechen und zu den Silben in die Hände zu klatschen. Durch dieses aktive Tun prägt sich alles besser ein und weil es genau vorgemacht wird, kann das Kind es auch leisten. Auch das Zuordnen von ähnlichen Silben an die passende Stelle im Wort ist eine hervorragende Übung zum Schreibenlernen.

Abwechslung bieten viele weitere, gut durchdachte Übungsformen: Das Silbenpuzzle, bei dem ähnlich klingende Vorsilben dargeboten werden, die durch Antippen einem Bild zugeordnet werden und das Silben-Memo. In den Bereichen Wortautomat, Purzelsätze und Lückentexte trainieren die Kinder das sinnentnehmende Lesen.

Sehr gelungen ist die Fehlermeldung und Hilfestellung, sobald  eine Aufgabe nicht richtig gelöst wird. Denn das Kind kann sich das Wort z.B. nochmals anhören, wobei es deutlich in Silben ausgesprochen zu hören ist. Wurde alles richtig gelöst, erhält das Kind ein ermunterndes Lob.

Die Eltern oder Lehrkräfte finden nach den jeweiligen Lernbereichen sortiert die Fehlerhäufung, sowie genaue Einzelheiten, wie z.B. die Bearbeitungsdauer und Datum einer geleisteten Übung. Dies ist eine wirklich hilfreiche Rückmeldung und gibt klare Hinweise auf Unterstützungsbedarf. Auch dem Kind kann man die in bunten Balken dargestellte Leistungsrückmeldung leicht verständlich machen.

Auch für ambitionierte Quereinsteiger ist die Silbenhäuschen-methode anwendbar, da sie in in dieser App in einem Erklärvideo mit animierten Bildern genau beschrieben wird.

App Details

Herausgeber: Mildenberger Verlag GmbH
Preis: ab 11,99€
Erscheinungsdatum/Aktualisiert: 11.04.2016
Lerndauer: Ohne zeitl. Begrenzung
Systemvoraussetzungen:  IOS 8.0 oder neuer. Kompatibel mit iPad
Getestet auf: iOS 10.2
Getestete Version: 1.1

Bezugsquellen

iPhone, iPad:

‎ABC der Tiere 1
‎ABC der Tiere 1
Entwickler: Mildenberger Verlag
Preis: 11,99 €

Android:

ABC der Tiere 1
ABC der Tiere 1
Preis: 11,99 €

Bewertung

 

ABC der Tiere
Absolut empfehlenswert, wenn das Konzept bekannt ist. Am besten parallel zum Schulunterricht nach eingeführtem Thema anzuwenden.
Methodisch/ didaktisch sinnvoll90%
Lernniveau anpassbar75%
Selbsterklärend75%
Kindersicherheit100%
Nachhaltigkeit/ Rückmeldung an Eltern95%
Preis/Leistung95%
Positives
  • Ansprechende Gestaltung/Struktur
  • Methodisch/didaktisch gut
  • Keine Werbung/kindersicher
Negatives
  • Einleitung notwendig
88%Gut zur Fibel

Über den Autor

Jutta Hüning
Redakteurin

Seit 19 Jahren praktizierende Lehrerin und Multimediaberaterin mit Freude am Entdecken der Möglichkeiten des individualisierten Lernens mit digitalen Medien.